Skulptur Plastiken

Eine Engelfigur sein…

Komisch, obwohl wir in unserer super high tech und maximal aufgeklärten Zeit leben findet das Konzept „Engel“ immer wieder Aufmerksamkeit. Ich glaube einfach, wir wollen begleitet und beschützt sein.

engel-toepfern-raku
Raku Figur Engel

Wir möchten in der Gewissheit leben, dass jemand auf uns aufpasst, die Hand über uns hält, Unheil von uns abwendet und uns auf den rechten Weg führt. Leider können das unsere Lieben nicht immer für uns leisten. Eltern nicht für Kinder, Männer nicht für Frauen, Frauen nicht für Männer. Liebe reicht weit, aber… sie wissen schon.

Engelfigur
Engelfigur getöpfert Raku
Es ist schwer immer für alles verantwortlich zu sein. Selbst die Positiven Denker machen offenbar etwas falsch, wenn das Herbeigewünschte nicht kommt und müssen wohl oder Über die Verantwortung dafür übernehmen. Du bist für dich zuständig, deine Entscheidungen führen dich zu Ergebnissen. Wäre es da nicht manchmal schön, wenn andere, gute Mächte Einfluss nehmen würden? Dietrich Bonhoeffer hat das einmal wundervoll formuliert: „Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar…“

Engelfigur – unsichtbarer Begleiter?

Ich bin fest davon überzeugt, dass man nicht alles was einen betrifft entscheidet. Vieles kommt einfach so wie es kommt (oder wird von Engeln überbracht). Deshalb: Das Gute annehmen und das nicht so Gute integrieren und verbessern; mit dieser Grundhaltung bekommt man bestimmt auch Unterstützung von (meinen) Engeln. Ihr werdet schon sehen… oder hören. Egal wie – ich mache die Engelfigur aus Keramik. Weil Engel mich an ein Konzept erinnern: Auf das Leben Einfluß nehmen – den Ton formen. Auf das eigene Leben wirken, aber auch auf das unserer Mitmenschen – den trockenen Ton zu Keramik brennen. Ein Engel sein. Vielleicht erinnert mein Engel die Eine oder den Anderen daran. Dann wäre mein Engel schon geflogen – hoch sogar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.