Raku Keramik, Skulptur Plastiken

Ziegenbock Tierfigur Raku

“Gott läßt der Ziege den Schwanz nicht länger wachsen, als sie ihn brauchen kann.”

 

Naja, in dem Sprichwort steckt sicher Weisheit; ich für meinen Teil denke aber, dass man sich durchaus bemühen kann weiter zu wachsen. In der Kunst ist das wichtig, im Leben auch. Ich liebe Tiere und besonders auch Ziegen. Es ist faszinierend, wie sie sich bewegen und sich z.B. in den Bergen Lebensräume erschlossen haben. Obwohl man das diesem Tier nicht ansieht kann es ganz fein und sicher auf engstem Raum vorwärts kommen. Steile Abhänge und Felswände sind kein Problem.

Und dann natürlich das Durchsetzungsvermögen. Dieser Ausdruck von „mit dem Kopf durch die Wand“. Für mich ist es ein „muss gehen, koste es was es wolle“-Gefühl, das mir ein Ziegenbock vermittelt. Deshalb wollte ich einen Ziegenbock gestalten. Diesen Ausdruck einfangen.

Die Aufbautechnik habe ich von Ule Ewelt in einem Kurs im Tonraum in Hörgrenzhausen gelernt. Gebrannt habe ich den Ziegenbock dann bei mir daheim im Rakuofen. Die geschrüte Keramik ist mit Eisensulfat getränkt worden, das ergibt die Farbe. Die Tierfigur ist ca. 17cm hoch und 20cm lang und drückt für mich Kraft und Lebenswillen aus.

“Vor Ziegenbock und Käferzahn soll man ein Bäumchen wahr’n!” (Goethe)

Ein Gedanke zu “Ziegenbock Tierfigur Raku

  • Ich möchte mein Lob für Ihre schöne Skulptur Keramik zum Ausdruck bringen. Ich lese oder sprechen nicht Deutsch, aber das hat mich nicht davon abhalten zu sagen zu seiner schönen Skulptur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.