Gartenstele aus Ton mit Knospe

Gartenstelen aus Ton sind eine Zierde für jeden Garten. Wenn sie gut dekoriert und aufgestellt sind fügen sie sich, manchmal dezent, manchmal aber auch farbenfroh und dominant zwischen den Pflanzen ein.

Gartenstele Deko

Gartenstele Keramik im Kräutergarten

Ich wollte eine harmonische Gartenstele töpfern. Sie sollte Sträuchern und Blumen nicht die Show stehlen. Meine Gartenstele soll – mit der noch geschlossenen Knospe – den Garten bereichern. Mit einer kunstvollen Form, etwas weg vom bunten Mainstream Akzente im Garten setzen.

Das ist überhaupt mein Ansatz bei Gartenkeramik: Mit Figuren einen Blickfang schaffen, Akzente setzen, dem Auge Interessantes bieten und Pflanzen und Landschaften Struktur geben. Natürlich mit dem nötigen Humor und wenn es geht Lebendigkeit. Seit der Antike wird die Stele als ein freistehender Pfeiler bezeichnet. In früheren Zeiten wurde die Stele als Grabmal, Grenzstein oder sonstiger Hinweis genutzt.

Heute ist die Gartenstele aus Keramik mehr ein Kunstobjekt oder Kunstform und wird von zeitgenössischen Künstlern gerne aufgegriffen. Ein Spiel mit Form und Farbe. Die Verzierung der Stele mit Blättern und Ornamenten war sehr beliebt und ich habe das auch bei meiner Gartenstele aufgegriffen. Ich liebe ja diese Kringel die die Blätter andeuten sollen.

Diese Gartenstele aus Ton ist ca. 120 Meter hoch, frostfest gebrannt und aus Einzelteilen zusammen gesetzt. Die Teile sind auf einem Metallstab aufgefädelt. Den Metallstab kann man gut im Boden verankern.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


https://deutschemedz.de /levitra https://deutschemedz.de/levitra