Garten

Meisenknödeldach aus Keramik

In unserem kleinen Garten tummeln sich Meisen: Kohlmeisen, Blaumeisen und Haubenmeisen. Ich beobachte sie gerne. Und in der kalten Jahreszeit hänge ich Meisenknödel auf.

Es ist schön anzuschauen, wenn ein Kohlmeisen Familienverband in den Garten einfällt und sich über das Futter hermacht. Damit die Meisenknödel trocken bleiben habe ich ein Dach getöpfert. Das ist auch eine wunderbare Abwechslung zu meiner anderen Keramik Kunst. Das Dächlein hat einen quadratischen Grundriss und ein Krönchen als Dachspitze. Dort kann man auch gut einen Draht durchfädeln. Ich verwende einen weichen Aluminiumdraht der kupfern eloxiert ist. Das passt wirklich gut zu dem Bronze der Krone und dem mit Patina akzentuiertem Muster.

Beliebt bei Vögeln: das Meisenknödeldach aus Ton

Manche verwenden ja einen umgedrehten Blumentopf als Dach für die Futterknödel, aber das war mir dann doch zu einfach. Außerdem sollen meine Meisenknödel so aufgehängt werden können, damit die Eichhörnchen sie nicht klauen können. Andere Vögel sind jedoch willkommen, Spatzen und sogar einen Specht habe ich schon bei uns gesehen.

Ich verwende für das Meisenknödeldach cremefarbenen Ton mit Mustern, die ich mit Strukturwalzen in den Ton einbringe. Die Patina ist mein Geheimnis :-). Diese etwas besonderen Halterungen für Vogelfutter sind etwa 12 cm breit und 12cm hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.