Unser Kaminofen – ruhige Zeit: home sweet home

Ihr habt es vielleicht gesehen, es waren eine wirklich arbeitsreiche Wochen aber ich bin – erlaubt es mir – ganz zufrieden mit den Sachen. Und grade schnaufe ich ein wenig durch und gönne mir einen ruhigen Abend. Ruhiger Abend bedeutet für mich: im Sessel, einen Tee, ein Buch in der Hand, die Katze Schnurri auf den Beinen und ein knackendes Scheit Holz im Kaminofen.

Kaminofen mit Keramik FischUnser Kaminofen wärmt uns jetzt schon seit 23 Jahren und mir fällt gerade auf, wie sehr ich den schätze. Zwischenzeitlich war er einmal ein paar Jahre eingelagert und ich denke, er hat jetzt seinen festen Platz in unserem Wohnzimmer. Der Juli 2011 war ja nicht gerade von Sonnenschein verwöhnt und so konnte ich den einen oder anderen Abend am „Feuer“ genießen und entspannen. Wie ihr sehen könnt hat der Kaminofen neben dem Wärmen und der Einrichtung auch noch eine andere Aufgabe. Manchmal hilft er mir die Keramiksachen zu trocknen. Viele Fliegen mit einer Klappe.

Und so sitze ich jetzt gerade und freue mich auch über eine Zuschrift, die ich gerade per E-Mail bekommen habe:

Postkarte aus Spanien: Raku-VögelDa wärmt grad nicht nur der Kaminofen, sondern auch die Worte das Herz. Vielen Dank Irene Sanchis und Grüße nach Spanien. Übrigens hier sind Informationen über Raku.

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


https://deutschemedz.de /levitra https://deutschemedz.de/levitra